Risikolebensversicherung online vergleichen

Versicherungsvergleich

Risikolebensversicherung vergleichen

  • Risikolebensversicherung online vergleichen

  • Top Versichert zum günstigsten Beitrag

  • Risikoabsicherung für die Familie

DIE RISIKOLEBENSVERSICHERUNG



Die Risikolebensversicherung zahlt im Todesfall die vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen.

Hier geht es um die reine Risikovorsorge, es wird kein Sparkapital wie z.B. bei der Kapitallebensversicherung gebildet.

Die Beiträge richetn sich unter anderem nach Geschlecht, Alter,der Laufzeit und nach dem Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers.

  • Vorsorge für die Hinterbliebenen:

Das ist der Zweck einer Risikolebensversicherung.

Wenn der Versicherte verstirbt, erhalten die Hinterbliebenen einen Kapitalbetrag, dessen Höhe bei Vertragsabschluss fest vereinbart worden ist. Endet der Vertrag zur Lebenszeit des Versicherten, werden keine Leistungen fällig. Lediglich bei einigen Vertragsformen zahlt die Ver- sicherung Überschussanteile aus. Üblicher ist es jedoch, die Überschüsse zur Beitragsverrechnung zu verwenden und damit die regelmäßigen Zahlungen des Versicherten zu senken.

Kapital für die Altersvorsorge bildet die Risikolebensversicherung jedoch in keinem Fall. Deshalb kann sie schon für relativ niedrige Beiträge einen hohen finanziellen Todesfallschutz gewähren.

  • Die Risikolebensversicherung trägt entscheidend zur finanziellen Absicherung bei.

Denn wenn etwa in einer jungen Familie der Hauptverdiener ausfällt, drohen häufig wirtschaftliche Schwierigkeiten: Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt erst nach Ablauf der so- genannten allgemeinen Wartezeit von 60 Monaten Witwen- und Waisenrenten. Zwar gibt es verschiedene Ausnahmeregelungen, zum Beispiel für Berufsanfänger, in jedem Fall sind die Zahlungen aber relativ gering. Der Grund: Die Rentenansprüche aus der Sozialversicherung hängen überwiegend davon ab, wie lange beziehungsweise in welcher Höhe der Versicherte Beiträge gezahlt hat.

Insbesondere wer ein Darlehen aufnimmt, beispielsweise für eine Wohnung oder ein Haus, sollte eine Risikolebensversicherung abschließen. Im Fall der Fälle können die Hinterbliebenen dann das Darlehen mit der Versicherungsleistung tilgen.

  • Allgemeines

Entscheidend für die Höhe des Beitrags ist nicht nur das Alter oder die gewünschte Versicherungssumme, sondern auch, ob Sie Raucher oder Nichtraucher sind.

Im Gegensatz zu einer kapitalbildenden Lebensversicherung mit Todesfallschutz ist eine Risiko-Lebensversicherung die günstigere Variante, da hier nur das reine Risiko berücksichtigt wird.

Sollte innerhalb der Vertragslaufzeit die versicherte Person versterben, wird die zum Vertragsabschluss vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen bzw. Bezugsberichten ausbezahlt. Außerdem kann der Vertrag an einen Dritten abgetreten werden, um beispielsweise einen Kredit abzusichern.

  • Steuerliche Behandlung

- während der Beitragszahlungsdauer:

Beiträge zur Risiko-Leben können zu 100% als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend gemacht werden.

- im Leistungsfall:

Grundsätzlich fällt bei der Leistung der Risiko-Lebensversicherung Erbschaftssteuer an.
Nach dem Erbschaftssteuergesetz ist eine Lebensversicherung steuerpflichtig, wenn kein Bezugsrecht im Antrag festgelegt wurde. D. h. im Falle des Todes würde die Versicherungssumme, zusammen mit dem restlichen Vermögen, in den Nachlass fließen und unter den Erben aufgeteilt und normal versteuert werden.
Mit der Möglichkeit der Überkreuz-Versicherung, kann allerdings die Erbschaftssteuer umgangen werden. Ist der Erbe, Ehepartner oder Lebensgefährte der Versicherungsnehmer und zugleich die bezugsberechtigte Person und bezahlt die Beiträge, entfällt die Erbschaftssteuer. Zu beachten ist, dass die Zustimmung der versicherten Person vorliegen muss.

kostenloser-online-versicherungsvergleich.com auf