Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen

Derzeit gibt es 2 Trends bei den Versicherungsgesellschaften zu beobachten. Der 1. Trend geht zu

Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen

. Der 2. Trend geht genau in die andere Richtung: Tarife mit immer mehr und strengeren Gesundheitsfragen.

Für den Patienten sind Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen eigentlich besser. Und nicht nur weil Menschen mit sehr schlechten Zähnen sich versichern können. Sondern weil bei Tarifen ,die im Versicherungsantrag keine Gesundheitsfragen stellen , bei der Antragstellung auch weniger Fehler gemacht werden können.

Dies wirkt auf den ersten Blick nicht sehr einleuchtend. Wichtig ist hier zu wissen: Zahnversicherungen, die auf Gesundheitsfragen verzichten, erstatten trotzdem nur für “Schäden” die erst nach Vertragsabschluss entstanden sind. Wird zum Beispiel nicht nach fehlenden Zähnen im Antrag gefragt, heisst dies nicht, dass diese auch versichert sind. Das Gegenteil ist der Fall.

Der Vorteil in Tarifen mit leichten bzw. ohne Gesundheitsfragen liegt wesentlich darin, dass keine falschen Gesundheitsangaben gemacht werden können. Dadurch hat die Versicherung auch nicht die Möglichkeit einer späteren Vertragskündigung wegen falsch gemachter Gesundheitsangaben.

Die Zahnzusatztarife ohne Gesundheitsfragen können Sie in dem Verbraucherportal
zahnzusatzversicherung-test.com.de
übersichtlich mit den anderen Tarifen vergleichen.
So kann man am besten beurteilen, ob die Tarife ohne Zahnzusatzversicherung mit den Anderen im Preis- Leistungsvergleich mithalten können.

Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,60 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.